Im Frühjahr 2014 fand eine Basisschulung „Diabetes Typ 1 bei Kindern und Jugendlichen – was ist das?“ mit Frau Dr. van Haag, Diabetologin statt. Auch Nicht-Mitglieder waren herzlich eingeladen. Frau Dr. van Haag informierte über Therapieformen, Alltagsprobleme und mögliche Spätfolgen. Anschließend gab es die Möglichkeit zum gemeinsamen Austausch.

Das 25-jährige Jubiläum wurde im Rahmen des Sommerfestes im Anglerheim in Bedburg-Kaster gebührend gefeiert.

   

 

Am Tag der Selbsthilfe in Neuss informierte unsere Elterninitiative über die Krankheit Diabetes Typ 1 und stellte die Arbeit des Vereins vor.

Zur diesjährigen Schulungswoche ging es bei wunderschönem Herbstwetter nach Medebach ins Hochsauerland.

Zu den Themen Stressbewältigung und Achtsamkeitstraining konnten wir Herrn Christopher Rieder und Frau Alina Paschmanns gewinnen. Beide sind zertifizierte Achtsamkeitstrainer und Master of Science der klinischen Psychologie.

Alina Paschmanns sagt „Das Achtsamkeitstraining eignet sich, um besser mit Stress umzugehen, Grenzen zu setzen, und somit präventiv zu wirken. Stress vermeiden,bzw. damit gut umgehen zu können, ist gerade für Diabetiker sehr wichtig, um hohe Blutzuckerwerte zu vermeiden. Achtsamkeit kann auch als Blutzuckerwahrnehmungstraining dienen.“

Frau Dr. van Haag, niedergelassene Diabetologin aus Grevenbroich, und Herr Kluge, Diabetesberater der Kinderklinik Köln, informierten über Ketoazidose, das Verhalten im Notfall, Diabetes in der Schule, in Beruf und Straßenverkehr und beim Sport. Die Kinder übten KE’s zu schätzen und besprachen das Verhalten bei niedrigen bzw. hohen Blutzuckerwerten. Großes Interesse bestand bei Fragen zum Thema Pubertät und Schwangerschaft.

Anja Renfordt, erfolgreiche Kickboxerin und selbst Diabetikerin Typ 1, besuchte uns während der Schulungswoche.

Trotz ihrer Erkrankung wurde sie eine erfolgreiche Leistungssportlerin, die mehrfach deutsche und internationale Meistertitel erhielt. Alle Anwesenden lauschten gespannt ihrem Vortrag über Diabetes, Motivation und Sport. Candy, ihr Diabeteswarnhund, war mit dabei. Sie berichtete auch über das Training mit Candy, um schwere Unterzuckerungen zu vermeiden.

Unser Jahresprogramm schloss Ende November mit unserer Weihnachtsfeier.

 

Jahresdokumentation 2014

27.01.14 Mitgliederversammlung Reuterhof, Neuss
Dieter Bachmann hat sein Amt als Vorsitzender wegen seines Umzuges niedergelegt. Bei den dann folgenden Neuwahlen wurde Markus Schweren zum 1. Vorsitzenden, Claudia Linka-Pusitsch zum 2. Vorsitzenden, Nicole Brodowski zur Kassiererin und Kirsten Wirth zur Beisitzerin gewählt. Kerstin Gebel erklärte sich bereit im Orga-Team mitzuarbeiten.
07.02.14 Stammtisch Reuterhof, Neuss
14.03.14 Stammtisch Reuterhof, Neuss
29.03.14 Basisschulung
Im Frühjahr 2014 fand eine Basisschulung „Diabetes Typ 1 bei Kindern und Jugendlichen – was ist das?“ mit Frau Dr. van Haag, Diabetologin aus Grevenbroich statt. Auch Nichtmitglieder waren herzlich eingeladen. Frau Dr. van Haag informierte über Therapieformen, Alltagsprobleme und mögliche Spätfolgen. Anschließend gab es die Möglichkeit zum gemeinsamen Austausch.
12.04.14 Vätertreffen
Beim Väter-Treffen ging es auch dieses Jahr gemeinsam mit unseren Jugendlichen ins Fußballstadion Mönchengladbach zum Spiel Gladbach gegen Stuttgart.
09.05.14 Stammtisch Reuterhof, Neuss
17.05.14 Müttertreffen
Zum gemeinsamen Austausch traf man sich beim Müttertreffen in der Hafenliebe Neuss.
06.06.14 Stammtisch Reuterhof, Neuss
23.08.14 Sommerfest
Das 25-jährige Jubiläum wurde im Rahmen des Sommerfestes im Anglerheim, Bedburg-Kaster gefeiert.
06.09.14 Tag der Selbsthilfe
Die Elterninitiative war am Tag der Selbsthilfe 2014 in Neuss mit einem Stand vertreten.
03.10.- 10.10.14 Schulungswoche 2014
Die Schulungswoche 2014 „Diabetes wir achten drauf“ fand in Medebach im Hochsauerland statt. Bei der diesjährigen Schulungswoche standen die Themen Stressbewältigung und Achtsamkeitstraining im Vordergrund. Dafür konnten wir Herrn Christopher Rieder und Frau Alina Paschmanns gewinnen. Beide sind zertifizierte Achtsamkeitstrainer und Master of Science der klinischen Psychologie. Alina Paschmanns sagt „Das Achtsamkeitstraining eignet sich, um besser mit Stress umzugehen, Grenzen zu setzen, und somit präventiv zu wirken. Stress vermeiden, bzw. damit gut umgehen zu können, ist gerade für Diabetiker sehr wichtig, um hohe Blutzuckerwerte zu vermeiden. Achtsamkeit kann auch als Blutzuckerwahrnehmungstraining dienen.“Während der Schulungswoche wurden die Kinder in 3 Gruppen aufgeteilt: Kinder 6-8 Jahre, Kinder 9-13 Jahre und Jugendliche von 14-18 Jahren. Die Eltern wurden zusätzlich extra geschult.Der Schwerpunkt der Gruppe der 6-8jährigen lag bei Frustbewältigung und Konfliktlösungsstrategien bei Hänseleien / Mobbing anderer. Frau Paschmanns ließ die Kinder Bilder malen, führte Traumreisen durch und besprach konkrete Situationen. Die Gruppe der 9-13jährigen beschäftigte sich intensiv mit verschiedenen Konzentrations- und Wahrnehmungsübungen, um ein Gefühl für Achtsamkeit zu entwickeln und das Selbstbewusstsein zu stärken. Unsere Jugendlichen und die Eltern haben sich intensiv mit dem Achtsamkeitstraining beschäftigt. Die Geschwisterkinder erhielten eine gesonderte Schulung zum Thema „positive Aufmerksamkeit“. Den Eltern wurden Möglichkeiten zur Stressbewältigung vorgestellt. Abgerundet wurde der Schulungsschwerpunkt durch Atemmeditationen und den intensiven Austausch der Kinder während der ganzen Schulungswoche.Frau Dr. van Haag, niedergelassene Diabetologin aus Grevenbroich, und Herr Kluge, Diabetesberater der Kinderklinik Köln, informierten über Ketoazidose, das Verhalten im Notfall, Diabetes in der Schule, in Beruf und Straßenverkehr und beim Sport. Die Kinder übten KE’s zu schätzen und besprachen das Verhalten bei niedrigen bzw. hohen Blutzuckerwerten. Großes Interesse bestand, insbesondere bei unseren Kindern und Jugendlichen, bei Fragen zum Thema Pubertät und Schwangerschaft. Zusätzlich erhielten die Familien die Möglichkeit, an Einzelsprechstunden für persönliche Fragen zur Erkrankung Diabetes Typ 1 teilzunehmen. Am Mittwochabend hat uns Anja Renfordt, erfolgreiche Kickboxerin, besucht. Bei Anja Renfordt wurde im Alter von 2 Jahren Diabetes Typ 1 manifestiert. Trotz ihrer Erkrankung wurde sie eine erfolgreiche Leistungssportlerin, die mehrfach deutsche und internationale Meistertitel erhielt. Alle Anwesenden lauschten gespannt ihrem Vortrag über Diabetes, Motivation und Sport. Candy, ihr Diabeteswarnhund, war mit dabei. Sie berichtete auch über das Training mit Candy, um schwere Unterzuckerungen zu vermeiden. Anja Renfordt engagiert sich in verschiedenen sozialen Projekten.
07.11.14 Stammtisch Reuterhof, Neuss
27.11.14 Weihnachsfeier
Die Weihnachtsfeier fand wieder im großen Saal im Reuterhof, Neuss statt.