"Gemeinsam geht's leichter" - Schulungswoche 2010

Der Höhepunkt unserer Veranstaltungsangebote für die Familien der Elterninitiative diabetischer Kinder und Jugendlicher e.V. in 2010 war die einwöchige Schulungswoche vom 8. -15.Oktober im Hambachtal, Naturpark Saar-Hunsrück. 24 Familien nutzten das Angebot. Im Vordergrund stand die Motivation der Kinder zu selbstbewusstem und eigenverantwortlichem Umgang mit Ihrer Erkrankung.

Viele Informationen und fachliche Unterstützung erhielten wir von unseren Referenten Frau Dr. von Haag- Diabetologin Grevenbroich, Herrn  Kluge – Diabetologe Kinderklinik Köln, Herrn Dr. Kreth- Diabetologe Kinderklinik Viersen, Frau Schumacher – Diabetesassistentin DDG Meerbusch, Frau Esters –Psychologin Viersen, Frau Röder – Accu Check und Herrn Gelhard - Medtronic.

Zum Programm gehörten Themen wie verschiedene Therapieformen, Warum ist die Diabetestherapie mit Jugendlichen so schwer, Verhinderung der Ketoazidose, Diabetes und Ernährung, Diabetes und Sport, Diabetes und Alkohol, Diabetes im Beruf und Straßenverkehr, Diabetes und Pubertät, Lebensqualität mit Diabetes. Aber auch die Katastrophenstunde mit einer starken Unterzuckerung (Hypoglämie) wurde geschult und die Anwendung der Glucagon-Spritze an einem Stofftier ausprobiert. Technische Neuerungen und  neue Ansätze aus der Forschung wurden vorgestellt. Außerdem konnten die Eltern Ihre Erfahrungen über die Themen Loslassen, Kinder mit Diabetes in Kindergarten und Schulen, auf Klassenfahrten und Urlaubsreisen austauschen. Auch die Geschwisterkinder der Diabetiker erhielten die Möglichkeit über ihren Alltag mit dem diabetischen Bruder oder der diabetischen Schwester zu sprechen – und auch teilweise ihrem „Ärger“  mal Luft zu machen.

Erstmalig wurden den Familien kurze Einzelberatungen mit unserer Diabetologin Frau Dr. von Haag und unserer Psychologin Frau Esters angeboten, die sehr gut angenommen wurden. Der Umgang mit Diabetes bei einem gemeinsamen Schwimmen mit Anna Schuhmacher und Dr. Kreth oder auch bei einem Fußballspiel wurde am Nachmittag geschult. Fragen wie: Was nehme ich zu essen und zu trinken mit und wann kontrolliere ich meinem Blutzucker und wie reagiere ich darauf? wurden dabei besprochen.

Aber auch die Gemeinschaft kam nicht zu kurz, bei Bowlingabenden der Frauen, Herren und der Jugendlichen hatten alle viel Spaß. Für die Mädchen hatten wir einen Beauty- Schmink  Nachmittag organisiert.  Außerdem  trafen sich alle Familien an einem Abend zu gemeinsamen Stockbrotgrillen und einer Nachtwanderung.

Alle sind sich sicher: wir haben viel gelernt, viel gelacht, gemeinsam erlebt und haben nicht nur an Diabetes gedacht. Gemeinsam geht´s eben leichter.

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Referenten für die Unterstützung während der Schulungswoche.

Schulungsplan 2010: pdf einfügen